Kategorie: Herzkranzgefäße

koronare Herzerkrankung, Herzinfarkt, Aortenaneurysma, Stentimplantation, aortokoronare Bypassversorgung, Aortenersatz

Vorhofflimmern nach Herz-OP

Häufigkeit des Vorhofflimmerns nach einer Herz-OP tritt bei ca. 30% der Patienten nach isolierter Koronarchirugie, bei 40% der Patienten nach Klappenchirurgie und bis zu 50% der Patienten nach kombinierten Eingriffen auf. Die höchste Inzidenz des Vorhofflimmerns nach einer Herz-OP ist

FAQ Bypass-OP

Prinzip einer Bypass-Op mit und ohne Herz-Lungen-Maschine, Risiken, Komplikationen und Verhaltensregeln.

Bypass – OP Risiko

Kontakt Die Risiken einer Bypass-Operation kann man in präoperative Risikofaktoren, intraoperative und postoperative Komplikationen unterteilen. Zu den präoperativen Riskofaktoren für eine Bypass-OP gehören Übergewicht, schwere Begleiterkrankungen, wie z. B. Niereninsuffizienz oder schwere Verkalkungen der arteriellen Gefäße und natürlich schlechte Pumpfunktion des Herzens.

Bypass – OP ohne Herz-Lungen-Maschine

koronare Bypassversorgung ohne Herz-Lungen-Maschine in sogenannter off-Pump-Technik (oder OPCAB)

Getagged mit:

Bypass – OP mit Herz-Lungen-Maschine

koronare Bypassversorgung mit einer Herzlungenmaschine

Getagged mit:

Kontakt

Wenn Sie Fragen zu herzchirurgischen Verfahren, zum Ablauf einer Herzoperation oder Operationsnotwendigkeit haben, dann können Sie diese uns über dieses Kontaktformular stellen.

Stentimplantation

Nach der genauen Lokalisierung der Verengungen in den Herzkranzgefäßen platziert man in diese einen Ballon, dessen Aufblasen die Verengungen erweitert. Das Ergebnis wird mit einem sich selbst entfaltendem Metallröhrchen fixiert. Diese Metallröhrchen oder Stents werden auch mit dem Herzkatheter in

Herzkatheter

Im Rahmen der koronaren Angiographie punktiert der Kardiologe unter lokaler Betäubung eine Unterarm- oder eine Leistenarterie, um einen Zugang zum arteriellen Blutgefäßsystem zu ermöglichen. Mit dem Katheter sondiert der Kardiologe die Koronargefäße und spritzt ein Kontrastmittel in die Gefäße ein.

Getagged mit:

Koronare Herzkrankheit Ursachen

Die Durchblutungsstörung über die Herzkranzgefäße ist durch die Schädigung der Gefäßwände und Cholesterinablagerungen im Bereich dieser Schädigungen bedingt. Die dadurch entstandenen Verengungen verhindern eine ausreichende Versorgung des Herzens mit sauerstoffreichem Blut. Als Folge stirbt ein Teil der Herzmuskelzellen ab und

Koronare Herzkrankheit Symptome

Schmerzen in der Brust, Schwindel, Atemnot und Leistungsminderung sind Zeichen einer Durchblutungsstörung der peripheren Gefäße und der Gefäße des Herzens. Koronare Herzkrankheit video Im Rahmen einer koronare Herzerkrankung schafft das Herz kaum, ein nötiges Kreislaufblutvolumen aufrecht zu erhalten. Es entsteht eine Unterversorgung

Top